Gruppe / Theater / Aktion

Neue Gruppe die in düsteren Zeiten Theater machen will, das zur politischen Aktion werden kann.

Mit oder ohne Erfahrung in Schauspiel, Artistik, Zauberkunst, Musikinstrument, Gesang. Erstmal unverbindlich. Erstmal auschecken. Erstmal ausprobieren. Abwechselnd auf beiden Weserseiten.

Erstes Treffen: Di, 2.Mai 16h grüner Zweig // Di, 16.Mai 18h altes Sportamt

Ausblick: Impro, Jamming und gegenseitiges Anleiten, Skillsharing, gemeinsame künstlerische Entwicklung.

Größenwahnsinnige Vision: Eine feste Gruppe die straßentaugliches Theater entwickelt. Die Straße, Ort der Begegnung als Bühne des Augenblicks nutzt, den öffentlichen regulierten Raum und seine festgelegten Abläufe unterläuft, um als Sprachrohr systematisch Verdrängtes in die Öffentlichkeit zurückzubringen.

IN.FLAMMEN

19.30 VORTRAG & DISKUSSION
KüfA ab 19 Uhr!

Selbstorganisierung und Hip Hop in Athen. Schaffung und Verbreitung neuer proletarischer Kultur

Politischer Hip Hop in Griechenland ist eng mit den Ideen von Selbstorganisierung, D.I.Y. und Aktivismus in der Nachbarschaft verknüpft. Kakotechnis spricht über die Geschichte und die aktuelle Situation von D.I.Y. Hip Hop in Athen. Wie ist er entstanden und welchen Einfluss hatte die Krise auf ihn? Was sind die politischen Ziele und Aktionen? Welche Auswirkungen haben die jüngsten Räumungen von besetzten Häusern in Athen? Kakotechnis ist Mitglied des politischen Hip-Hop-Kollektivs Hit & Rap, das 2002 in Athen gegründet wurde, und der politisch-kulturellen Gruppe Antifa Live. Vortrag und Diskussion sind auf Englisch, aber können gerne ins Deutsche übersetzt werden.

Soli-Konzert für den Aufbau der autonomen Stromversorgung des Squats Papoutsadiko in Athen.