Alle Beiträge von sportamt

Pizzazirkus

Pizza Zirkus e.V. Goes Bremen

Nachdem der PizzaZirkus e.V. seit 5 Jahren als gemeinnütziger Kunst- und Kulturverein in Thüringen unterwegs ist, Öfen baut und Pizza kredenzt, lassen wir am  Sa., den 30. September, die Korken in der schönen Hansestadt Bremen knallen.
Wir haben den Pizzarand hochgekrempelt und aufs Tanzparket gespuckt, um euch ein käsemorphiniges Programm auf den Ofenschieber zu stellen.

Es gibt Pizza, Getränke, Schallplattengraffiti, Siebdruck, eine Kunstausstellung und:

15:00 Vernissage und Sektempfang mit:

Robert Wobloc Insta: robert_wobloc
morbide und lebendig, dunkel und bunt, laut und stumm

Rabea Melius rabea-melius.de

Alexandra Haas alexandra-haas.com
Alexandra Haas zeigt ihre Arbeiten „Hybrid Shelly“ und „Brüten&Mythen pt. 1“.
Hybrid Shelly ist die erste Hybride einer Serie von Skulpturen, die sich mit geschlechtsspezifischen Symbolen und Archetypen auseinandersetzt und diese in Frage stellt. Jede der Skulpturen ist aus verschiedenen Materialien collagenartig zusammengesetzt, wobei jedes Material auch ihre ganz eigene Geschichte erzählen kann.
Begleitet wird Hybrid Shelly durch den Sound „Brüten&Mythen pt. 1“. Dieser greift den Mythos als ein Medium der Überlieferung von Archetypen auf und schafft eine Atmosphäre, in der ein neuer Mythos gedeiht.

16:00 Tobi Rosswog tobi-rosswog.de
Vortrag
„geldfrei(er) Leben“
Seit 2009 gestaltet und gibt Tobi zu verschiedenen Themen rund um die Ideen und Wege einer sozial-ökologischen Transformation Bildungsaktivitäten wie Workshops, Keynotes & Vorträge an Unis, auf Kongressen, Konferenzen, in der freien Wirtschaft und an vielen weiteren Orten.
17:00 Sophia und Naomi
Workshop
Mental Load/Care
18:30 Tobi Rosswog
Podium
„Verkehrswende“

20:00 S.A.U saumusic1.bandcamp.com
S.A.U ist die Speerspitze der Menschheit!
Eine Performance, die unreflektiert aus den Tiefen unbeachteten Hasses emporsteigt und eine Illusion der Befreiung auf die Bühne rotzt. Klingt wie Black Metal ohne Schlagzeug und postsakralen Mantras.

21:00 Baustelle hennerecords.bandcamp.com/album/ei-013-baustelle-interstellar-csDie unglaubliche, undurchschaubare und unbesiegbare Superheldin aus dem Holzland. Brennende Bengalos, Haare bis zum Arsch und ein Schwert 50 mal größer als der Dödel des früheren Presidenten (in seinem Traum). Einfach nicht einzuordnen, halb todesernst halb Supertrash. Einmal erinnert es an Money Boy im nächsten Moment an Kate Bush oder Prince. Weiß nicht, ob ich lachen oder weinen soll… Die wahnsinnig kreative Künstlerin hinter Musikprojekten wie Halions Chanty Chor oder Prüfkörper, Gründungsmitglied von Lötfett, eine der inspirierensten Bildhauerinnen die es gibt und eine der konstantesten Säulen in meinem Leben. Die Lyrics sind teilweise so intim, dass viele ganz persönliche Erinnerungen vor dem geistigen Auge aufploppen, doch selbst für unbefleckte Hörer*Innen genau so bedeutsam und mysteriös… Absolut deeper Shit.
Und was für ne Live-Show!
Der Graus des trauten Heims! Der Ekelfaktor des Hedonismus!
Ein Dolchstoß ins Herz des Patriarchats!
– Die größte BAUSTELLE.

22:00 Major (Ravy-Breaks-Gettho-Tech)
00:00 shraemsn (Female-Gettho-Techno)
01:30 Kraftgard (UK-Wonky-Bass-Step)
03:00 F3L0R b2b Kippe (House-Breaks-UKG)
04:30 DJ Supercool (Melodic Tribe Tek)

Infoveranstaltung und Aktionstraining

LNG zerstört Ökosysteme, Lebensgrundlagen von Menschen weltweit und all das unter dem Deckmantel der Energiesicherheit für die Industrieländer, aber sauberes Gas ist eine dreckige Lüge und genauso klimaschädlich wie Kohle!

Wir sagen: Ende Gelände! Think globally, block locally!

Alle nötigen Skills, um an der Massenaktion teilzunehmen und weitere Informationen zum Camp bekommt ihr bei der Infoveranstaltung und unserem Aktionstraining.

Turn HipHop into resistance Vol.6

MC Ellebogen liefert Texte voll Message mit leichtfüßigem Flow auf düsteren Beats verpackt. Deren Rap lädt dazu ein hinzuhören, sich kennenzulernen und nah, ehrlich und verletzbar zu begegnen. In den Texten werden Gewalterfahrungen verarbeitet, schaffen Raum für Trauer, Verzweiflung und Wut aber auch immer wieder Momente der Stärke, oder beschreiben die eigene Realität mit einem Tropfen Selbstironie. Viele der BoomBap-lastigen Beats stammen von My Hoodie is my Castle aus Leipzig

Auch dabei am 2.9 im Sportamt: SORAH! Mit zwölf entdeckt Sorah Hip-Hop für sich und fühlt sich plötzlich verstanden. Heute rappt die Wahlberlinerin mit englischen und algerischen Wurzeln selbst. Furchtlos und kritisch setzt sie sich mit unserem gesellschaftlichen System auseinander, positioniert sich klar gegen Sexismus und jede Form von Gewalt und macht Mut, für sich selbst einzustehen.

‚Multikulturell‘ sozialisiert durch ihr Aufwachsen in Großbritannien und Frankreich beschäftigt sie sich früh mit gesellschaftlich relevanten Themen. Mit dem Hip-Hop findet sie einen Weg, ihre Gedanken und Gefühle auszudrücken und ihre Botschaften mit der Welt zu teilen. Ihre Texte über das Leben, Feminismus, Selbstbestimmung und gegen Gewalt schreibt sie auf Englisch, Französisch und Deutsch. Sorah flowt selbstbewusst und bestimmt auf düstere, starke Beats. Oft mixt sie in ihren Songs Rap und Gesang und kreiert einen vielfältigen und internationalen Sound mit oldschool Hip-Hop-Vibes und Grime-Einschlägen.

Sorah will mit ihrer Musik aber nicht nur wachrütteln und Kritik üben, sie will vor allem auch eins: Menschen Mut machen und Hoffnung schenken. Ihnen Kraft geben, sich aus Unterdrückung und Unbestimmtheit zu befreien und einen eigenen Weg zu gehen!

Sorah erschafft mit ihren starken Texten und düsteren Beats einzigartige Hip-Hop-Songs, die herausfordern, anstecken und ermutigen.

Auch mit am Start ist Paratulli,feministische Underdog aus Bremen. Ihre persönlichen und gesellschaftskritischen Texte, begleitet von boombap, berühren und motivieren zum Widerstand. Eine kraftvolle Stimme für Gleichberechtigung und Empowerment.

Plaeikke komplettiert unser Lineup. Seit einigen Jahren schon ist Plaeikke ein fester Bestandteil des Leipziger Hiphop Untergrund. Plaeikke reißt mit starken, komplexen Texten auf düsteren Beats die Hörenden mit sich. Es ist eine Achterbahnfahrt zwischen den Extremen, zwischen Pathos und straighten Ansagen, zwischen einem Eintauchen ins Innere und der Analyse des Äußeren, zwischen Trauer, Wut und Liebe!

Plaeikke, längst kein Geheimtipp mehr, gibt uns Einblicke in eine Welt der Gefühle, des Aktivismus und des daily struggle mit sich und der Welt, die wohl vielen aus der Seele sprechen.